Linken-Abgeordnete Köditz will Klarheit über Datenspeicherung (DNN, 25.06.2014)


Dresden. Die Linke-Landtagsabgeordnete Kerstin Köditz will Klarheit über die Datenspeicherung zu den Kommunikationsverbindungen im sächsischen Landtag. “Ich werde eine Nachfrage einreichen, weil aus der jetzigen Antwort nicht hervorgeht, wer bei dem Dienstleister Zugriffsmöglichkeiten hat”, erklärte die Abgeordnete gegenüber den DNN.

Sachsens oberster Verfassungsschützer unter Beschuss (MDR, 14.06.2014)


Sachsens Verfassungsschutzpräsident Gordian Meyer-Plath ist als “Alter Herr” Mitglied der Bonner Burschenschaft Marchia. Das erklärte der 45-Jährige in einem Interview mit der Tageszeitung “taz”. Sachsens Linke und Grüne reagierten mit deutlicher Kritik. Sie fordern Konsequenzen.

NSU: Herbe Kritik an Sachsens Behörden (Der Standard, 13.06.2014)


Im Landtag Sachsens hatte der U-Ausschuss zur Terrorzelle NSU am Freitag seine letzte Sitzung. Am selben Tag wurde bekannt, dass der Präsident des sächsischen Verfassungsschutzes Burschenschafter ist. Sein Amt beobachtet unter anderem Burschenschaften – Von Colette M. Schmidt