Ordnungsamt Dresden handelt wieder einmal instinktlos


Zum Verbot der geplanten Route der Demonstration des “No pasaran”-Bündnisses am 14. Februar in Dresden erklärt Kerstin Köditz, Sprecherin der Linksfraktion für antifaschistische Politik: “Das Ordnungsamt Dresden hat wieder einmal seine Instinktlosigkeit unter Beweis gestellt. Es zeugt von einem zweifelhaften Demokratieverständnis die Demonstration des “No pasaran”-Bündnisses aus der Innenstadt zu verbannen. Damit wäre auch die […]

Für ein würdiges GehDenken in Dresden


Zu einer Informationsveranstaltung über den größten europäischen Neonaziaufmarsch und die geplanten Gegenaktivitäten am 14. Februar in Dresden laden gemeinsam der Ortsverband Grimma der LINKE, der Verein „Freiräume Muldental e.V.“ und der Verein für Jugendkultur und Zwischenmenschlichkeit für Dienstag, den 27. Januar, um 19 Uhr in den „Roten Salon“ des Cafés „Kleine Welt“ in der Weberstraße […]

Rede von Kerstin Köditz zur Großen Anfrage “Rechtsextremismus in Sachsen”


Rede von Kerstin Köditz (DIE LINKE) zur Debatte über die Große Anfrage der GRÜNEN zu „Rechtsextremismus in Sachsen“ Es gilt das gesprochene Wort! Herr Präsident, meine Damen und Herren! Es ist bekannt, dass die extreme Rechte in Sachsen ein Problem darstellt. Ein erhebliches Problem. Ein Problem zudem, das, wenn ich die Antworten der Staatsregierung auf […]

Aufruf der Interventionistischen Linken zur antifaschistischen Demonstration am 14. Februar 2009 in Dresden


Im Februar 2009 wollen Neonazis in Dresden wie in den vergangenen Jahren mit mehreren tausend Neonazis am Samstag nach dem Jahrestag der Bombardierung durch die Alliierten durch die Stadt zu marschieren. Auch im Jahr 2009 ist mit einer großen Mobilisierung zu rechnen. Der jährliche Aufmarsch in Dresden ist der letzte große Aufzugstermin der deutschen Naziszene, […]