AsylbewerberInnen unterbringen
in Gemeinschaftsunterkünften oder dezentral?

am Donnerstag, 25. April 2013, 18 Uhr

in Borna

Saal im Bürgerhaus „Goldener Stern“

Markt 11

„Die menschenwürdigere Unterbringung von Asylsuchenden in Sachsen ist
ein zentrales Anliegen…

Asylsuchende sind Mitmenschen und haben ein Recht auf soziale Inklusion
in unserer Gesellschaft, so lange sie bei uns leben. Sie sollten die
Gelegenheit bekommen, sich als Menschen in unsere Gesellschaft
einzubringen, ob als Eltern in der Schule, als Mitglieder in
Migrantenbeiräten, in gemeinnützigen Vereinen oder bei anderen Aktivitäten…

Systemische Lösungen für eine menschenwürdigere Unterbringung: …

Eine angemessene Finanzierung der Unterbringung ist die Grundlage für
ein menschenwürdiges Heimleben.

Konsequent den Weg der dezentralen Unterbringung von Familien,
Alleinerziehenden und Anderen aus humanitären Gründen weitergehen.

Asylbewerber und Geduldete sollten dort untergebracht werden, wo sie
ihre mitgebrachte Bildung weiterführen können.

In jedem Heim sollte qualifizierte Sozialarbeit sichergestellt werden,
um damit pro-soziales Verhalten zu fördern und notwendige Unterstützung
zu leisten. Dabei sollte eine Vollzeitstelle pro 100 Bewohner zur
Verfügung gestellt werden.

Adäquate Sicherheit in allen Heimen gewährleisten…“,

dies aus Grundsätzen und Empfehlungen des Sächsischen
Ausländerbeauftragten (www.landtag.sachsen.de/de/integration_migration),
die als eine allgemeine Zielvorgabe für die Unterbringung der
Asylbewerber gelten können.

Wie weit es schon gelungen ist, diesen Zielvorgaben gerecht zu werden,
wie es um die Wirklichkeit der Unterbringung von Ausländern bestellt ist
und was noch zu tun ist, soll Thema dieser Veranstaltung sein.

Dazu sind als Gesprächspartner eingeladen:

Prof. Dr. Martin Gillo, Ausländerbeauftragter des Freistaates Sachsen

Gülnur Kunadt, Ausländerbeauftragte des Landkreises Leipzig

Dr. Thomas Voigt, 2. Beigeordneter des Landkreises Leipzig

Sandra Münch, Bon Courage e.V. Borna

Moderation und Leitung:

Simone Luedtke, Oberbürgermeisterin der Stadt Borna und Vorsitzende des
Kommunalpolitischen Forums Sachsen e.V.


Comments are closed.