Rede zum Antikriegstag 2015


kranz

Colditz, 1. September 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde! Zweifellos: Die KPD hat in ihrer Geschichte unzählige Fehler begangen, Fehleinschätzungen vorgenommen und ist immer wieder strategischen Wirrungen gefolgt. Aber niemand wird bestreiten wollen, dass ein Satz von ihr voll und ganz zutraf: „Wer Hitler wählt, wählt den Krieg.“ Es bedurfte noch […]

LINKE Grimma: Ohne eigenen Kandidaten, nicht ohne eigene Meinung


linke_logo

Grimmas LINKE wird, wie bereits seit längerer Zeit verabredet, keinen eigenen Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl in der großen Kreisstadt stellen. „Das heißt selbstverständlich nicht, dass wir keine Meinung zur weiteren Zukunft der Stadt haben“, so die Ortsvorsitzende und Landtagsabgeordnete Kerstin Köditz. Sie verwies darauf, dass eine Reihe zukunftsträchtiger Initiativen, so die Stadtwerke, von ihrer Stadtratsfraktion […]

„Dorf der Jugend“ kann Vorzeigeprojekt werden


linke_logo

„Zutiefst beeindruckt“ zeigten sich die beiden LINKEN-Landtagsabgeordneten Kerstin Köditz (Grimma) und Enrico Stange (Borna) nach einem Informationsbesuch im entstehenden „Dorf der Jugend“, welches in der alten Spitzenfabrik Grimma entstehen soll. „Hier sieht man deutlich, was für positive Auswirkungen es haben kann, wenn – wie im Fall Tobias Burdukat – in langfristig beschäftigte und qualifizierte Jugendsozialarbeiter […]

Gedenkmarsch für die Opfer der Todesmärsche am 3. Mai 2015


img2114845

Französische-tschechische Delegation als Gast zur Einweihung eines neuen Gedenksteins erwartet Am 3. Mai 2015 findet zum 16. Mal der Gedenkmarsch für die Opfer der Todesmärsche entlang der Bundesstraße B6 statt. Beginn wird 9 Uhr in Borsdorf am Heimatmuseum sein, danach geht es 9.45 Uhr in Gerichshain und 10.30 Uhr in Machern weiter. Die Mittagspause wird […]

„Fakten statt Fiktionen“: Grimmas LINKE fordert Versachlichung der Debatte nach NPD-Auftritt


grimma_p0

Die LVZ titelt in der Ausgabe vom Dienstag ‚Trotz Prügel-Attacke genießt Burdukat Vertrauen‘. Richtig. Warum sollte man jemandem auch nicht mehr vertrauen, der Opfer einer Prügel-Attacke geworden ist?, fragt Volkmar Wölk, Sprecher der LINKEN in Grimma. Jeder, der an dem fraglichen Tag Augenzeuge der Geschehnisse auf dem Marktplatz von Grimma geworden sei, habe noch die […]

Europapolitik auf dem Prüfstand: Linke Europaabgeordnete Cornelia Ernst besucht Landkreis


cornelia_ernst

Mit der Dresdnerin Dr. Cornelia Ernst ist am Mittwoch, den 14. Mai, eine Europaparlamentarierin im Kreisgebiet zu Gast, die auch nach den Wahlen am 25. Mai diesem Gremium aller Voraussicht nach erneut angehören wird. Für die LINKE arbeitet sie dort im Ausschuss für Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres. “Für mich ist dies eine zentrale Schaltstelle, […]

Unser Programm für Grimma!


linke_logo

Ein Grimma für alle! In der Kernstadt und den Ortsteilen! Lebens- und liebenswert für Jung und Alt! DIE LINKE ist die Partei der sozialen Gerechtigkeit. Soziale Gerechtigkeit bedeutet die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Geschehen. Soziale Gerechtigkeit bedeutet, dass wir dafür sorgen, dass auch die Menschen morgen und übermorgen so leben […]

„Kritik muss erlaubt sein“: LINKE mit Gesprächsangebot an Berger


linke_logo

„Es ist verständlich, dass Grimmas Oberbürgermeister bei seiner immensen Arbeitsbelastung und den zahlreichen ungelösten Problemen in der Stadt auf Kritik sehr dünnhäutig reagiert“, so das Ergebnis eines Treffens der Stadtratsfraktion der LINKEN in Grimma mit dem Ortsvorstand der Partei. „Wir hätten uns allerdings gewünscht, dass sich Matthias Berger bei seinem verbalen Gegenschlag mehr an den […]

„Gegen die Wiederbelebung der traditionellen Frauenrolle“: Veranstaltung der LINKEN zum Internationalen Frauentag


frauentag

„Man könnte meinen, wir seien sehr weit in Sachen Gleichberechtigung der Geschlechter gekommen, wenn man die aktuelle Debatte um die Quotierung bei Vorstandsposten geht“, kommentiert die Grimmaer Landtagsabgeordnete der LINKEN, Kerstin Köditz. „Das betrifft allerdings nur sehr wenige Frauen und auch nur in wenigen Konzernen. Aber alle berufstätigen Frauen müssen noch immer damit leben, dass […]