Köditz kritisiert Mackenroths Informationspolitik (LVZ, 15.07.09)


Nach Misshandlungsvorfällen in Jugendgefängnis Regis-Breitingen: Anstaltsbeirat und -leitung fordern Aufklärung Regis-Breitingen. Mit den Misshandlungsvorfällen in der Jugendstrafvollzugsanstalt Regis-Breitingen (JSA) im Mai und September 2008 werden sich heute die Mitglieder des Anstaltsbeirates und die Leitung der Einrichtung auseinandersetzen. Die Landtagsabgeordnete Kerstin Köditz (Die Linke), die Mitglied des Beirates ist, hatte gestern in diesem Zusammenhang abermals die […]

Folterskandal Regis-Breitingen: Linke dringt auf Aufklärung (die-newsblogger.de, 14.07.2009)


Die Linke-Politikerin Kerstin Köditz will auf der kommenden Tagung des Beirates des Jugendgefängnisses Regis-Breitingen am morgigen Mittwoch auf eine vollständige Aufklärung des sogenannten Folterskandals dringen. “Wir wollen, dass die Widersprüche aufgeklärt werden, außerdem gehört die Informationspolitik von Minister Mackenroth auf die Tagesordnung”, teilte Köditz am heutigen Dienstag in der Stadt Leipzig mit. Desweiteren müsse das […]

SPD entfacht Bürgermeister-Disput (LVZ Muldental, 13.07.2009)


Landkreis Leipzig. Pro und Kontra gibt es in der von der SPD neu angestoßenen Debatte um die Bürgermeister im Kreistag. Betroffene sind der Auffassung, die Sozialdemokraten überzögen mit ihren Argumenten. Von den Linken wird der Vorstoß hingegen unterstützt. Im hiesigen Kreisparlament sitzen 23 aktive und vier ehemalige Ortschefs. Gut 60 Prozent aller Wählerstimmen vereinten sie […]

Putzfrau Gloria im Einsatz


Anlässlich einer von Kerstin Köditz veranstalteten Party im “Roten Salon” der Kleinen Welt Grimma trat auch Putzfrau Gloria wieder auf. Sie ist – eigenen Worten zufolge – für “den Glanz in den Amtsstuben der Minister zuständig” und stößt dabei immer wieder auf Skurilles und Unglaubliches aus dem Landtag. Aber sehen Sie selbst…

Der Quergeist: „Sie predigten Wasser und tranken Wein.“


Dieser Ausspruch, der in dem Buch aller Bücher zu finden ist, macht sich unsere Gesellschaft immer mehr zu Gebrauch. Jetzt, kurz vor den Wahlen, hat er wieder Hochkonjunktur – der Bürger rückt für kapp ein halbes Jahr vermeintlich in den Mittelpunkt. Ja, man versucht tatsächlich dafür zu sorgen, dass wir glauben, es würde sich jemand […]