Neue Website ist online!


Ich habe ab sofort eine neue Website, hier zu erreichen. Geneigten Leserinnen und Lesern empfehle ich, ihre Lesezeichen zu aktualisieren. Für Versierte gibt es auch einen neuen RSS-Feed. Die alte Website bleibt bis auf Weiteres als Archiv erhalten.

Rede zum Antikriegstag 2015


kranz

Colditz, 1. September 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde! Zweifellos: Die KPD hat in ihrer Geschichte unzählige Fehler begangen, Fehleinschätzungen vorgenommen und ist immer wieder strategischen Wirrungen gefolgt. Aber niemand wird bestreiten wollen, dass ein Satz von ihr voll und ganz zutraf: „Wer Hitler wählt, wählt den Krieg.“ Es bedurfte noch […]

So was kommt von so was. Rechte Gewalt in Sachsen


schmiererei_plauen2

Ein Gastkommentar von Kerstin Köditz, veröffentlich in Junge Welt, 24. August 2015 Der Sonntag vormittag nach den Gewaltexzessen von Heidenau. Die Pegida-Gruppe Chemnitz-Erzgebirge postet auf ihrer Facebook-Seite, tatsächlich in diesem Wortlaut: »Hey Politiker und Ihr von der scheiß Presse. Ihr braucht nicht mit den Fingern auf die Menschen zeigen denen der Kragen platzt. Ihr habt […]

»Auf eine Zersplitterung will ich lieber nicht hoffen« (junge Welt, 14.07.2015)


afd

Kein Grund zur Entwarnung. Auch wenn sich die AfD spaltet – man muss weiter mit ihr rechnen. Ein Gespräch mit Kerstin Köditz Rund 2.000 Mitglieder sollen der »Alternative für Deutschland« (AfD) infolge des weiteren Rechtsrucks auf dem vergangenen Bundesparteitag bereits den Rücken gekehrt haben. Hat die neue AfD-Vorsitzende Frauke Petry mit ihrer Kampfkandidatur gegen den […]

Innerlich zerrissen (junge Welt, 03.07.2015)


afd

In der AfD sind alle uneins. Das von den Medien gezeichnete Bild zweier Lager bildet dabei die Wirklichkeit nur verzerrt ab. Dies zeigt das Beispiel Sachsen. Ein Zustandsbericht vor dem Bundesparteitag Von Kerstin Köditz/Volkmar Wölk An diesem Wochenende hält die Alternative für Deutschland (AfD) in Essen einen außerordentlichen Mitgliederparteitag ab. Dort stehen die sich heftig […]

Auch Holger Szymanski auf dem Weg ins politische Nirwana


Wenn die eigene Medizin zu bitter schmeckt – Der nächste Schritt zum Zerfall der NPD Zum Rücktritt des NPD-Landesvorsitzenden Holger Szymanski von seinen Ämtern erklärt Kerstin Köditz, Sprecherin für Antifaschistische Politik der Fraktion DIE LINKE: Es war lediglich eine Frage der Zeit, wann Holger Szymanski seinem Amtsvorgänger Holger Apfel auf dem Weg ins politische Nirwana […]

LINKE Grimma: Ohne eigenen Kandidaten, nicht ohne eigene Meinung


linke_logo

Grimmas LINKE wird, wie bereits seit längerer Zeit verabredet, keinen eigenen Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl in der großen Kreisstadt stellen. „Das heißt selbstverständlich nicht, dass wir keine Meinung zur weiteren Zukunft der Stadt haben“, so die Ortsvorsitzende und Landtagsabgeordnete Kerstin Köditz. Sie verwies darauf, dass eine Reihe zukunftsträchtiger Initiativen, so die Stadtwerke, von ihrer Stadtratsfraktion […]

„Dorf der Jugend“ kann Vorzeigeprojekt werden


linke_logo

„Zutiefst beeindruckt“ zeigten sich die beiden LINKEN-Landtagsabgeordneten Kerstin Köditz (Grimma) und Enrico Stange (Borna) nach einem Informationsbesuch im entstehenden „Dorf der Jugend“, welches in der alten Spitzenfabrik Grimma entstehen soll. „Hier sieht man deutlich, was für positive Auswirkungen es haben kann, wenn – wie im Fall Tobias Burdukat – in langfristig beschäftigte und qualifizierte Jugendsozialarbeiter […]